Buena Vista Safaris
Menu
Buena Vista Safaris
Kenya Parks Camping Safaris
Luxus Safaris Bird Watching
Beach Holidays Honeymoon Safaris
andere Safaris beliebte klassische Safari
Nairobi Exkursionen Home Stays
Community Safari (in Bearbeitung) Flug-Safaris

Kenia liegt zu beiden Seiten des Äquators an der Ostküste Afrikas. Es ist ein mittelgroßes Land mit kontinentalen Standards und erstreckt sich über eine Fläche von 586,600 qkm. Inlandseen bedecken rund 10,700 qkm, die größten sind der Lake Victoria und der Turkanasee.

Kenia grenzt im Osten an Somalia und den Indischen Ozean , im Norden an Äthopien, im Nordwesten an den Sudan , im Westen an Uganda und im Süden an Tansania. Die Küstenlinie am Indischen Ozean ist 550km lang.

Kenia weist eine gewaltige topographische Vielfalt auf, einschließlich hoher Gebirge mit schneebedeckten Gipfeln, dem Rift Valley mit seinen Steilhängen und Vulkanen, seinen alten Granitbergen , flachen Wüstenstrichen und Korallenriffen und Inseln.

Das grundlegende Profil ist einfach: Die küstennahen Ebenen öffnen den Weg zu den Plateaus im Inland, die allmählich zu den zentralen Highlands ansteigen. Diese sind das Ergebnis der noch relativ jungen vulkanischen Aktivität in Verbindung mit der Formation des Großen Grabenbruchs.

In Richtung Westen fällt das Land wieder ab zum Nyanza Plateau, das den kenianischen Teil des Lake Victoria umgibt; und nach Norden hin zum zerklüfteten Land rund um den Lake Turkana.

Die Küstenlinie ist unterbrochen und besteht aus weißen Stränden, Korallenriffs und Klippen, vielen Buchten und zahlreichen Koralleninseln . Im Inland liegt der Hauptteil der küstennahen Ebenen zwischen Sedimentbergen mit tiefen Einschnitten wie Dzombo und Mrima. Jenseits dieser Berge liegt das sogenannte Nyika Plateau, hauptsächlich inmitten von Sedimentbergen.

Diese Landschaft bedeckt fast den gesamten Nordosten des Landes.

Das Great Rift Valley mit seinen tiefen Einschnitten und hohen Bergen ist ein besonderes Erlebnis. Es verläuft über die gesamte Länge des Landes vom Lake Turkana im Norden bis zum Lake Natron an der südlichen Grenze zu Tansania. Der zentrale Teil des Tales ist hochgelegen, mit den Aberdare Mountains und Mt. Kenya im Osten und dem Mau Escarpment und Cherangani Hills im Westen. Der nördliche und südlichste Teil des Rift Valleys ist niedrig, trocken und zerklüftet, mit spektakulären vulkanischen Landschaften.

Die Region westlich der zentralen Highlands ist charakterisiert durch metamorphische Berge aus der frühesten Erdzeit . Der Mt. Elgon, ein alter, erodierter Vulkan, bestimmt die uralte Landschaft an der Grenze zu Uganda. Die Senke des Lake Victoria hat im Allgemeinen eine übergelaufene Landschaft und erodierte Oberfläche mit hervortretenden Graniterhebungen.

Vereinzelte Erhebungen und Berge, wie der Mt. Kulal, Mt. Nyiro und Mt. Marsabit, sind verteilt über den Norden und Osten der zentralen Highlands. Die Taita Hills, aufsteigend aus dem südöstlichen Plateau, sind eine uralte Formation, eine mehr nördlich gelegene Kette von einzelnen Gipfeln (the ‘eastern arc’) die sich vom Süden Malawis durch das östliche und südliche Tansania erstrecken. Sie befinden sich sehr nahe (cheek-by-jowl) zu einem der jüngsten vulkanischen Gebiete, den Chyulu Hills.

Buena Vista Safaris